Unser Team

in alphabetischer Reihenfolge

#sangalleolé


Heinz Bänziger

" Der Weg ist das Ziel"


Geboren am 19. Januar 1960

Soziales Umfeld: vergeben, 3 Kinder

Hobby's: Reisen, Musik, Tennis, Handbike

Behinderung: Paraplegie nach Motorradunfall 1989

spielt Curling seit: 2016


" Ich habe schon immer Rollstuhlsport betrieben: aus Freude, Ehrgeiz und weil es meinen Alltag erleichtert, wenn eine gewisse Fitness vorhanden ist.

Zum Curling bin ich durch die Hartnäckigkeit von Claudia Hüttenmoser gekommen. Die Herausforderung in diesem Sport sind für mich vorallem die taktischen Raffinessen, die Präzision und die mentale Stärke."

 


Ewald Bannwart

" Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt "(Dante)


Geboren am 20. Juni 1969

Soziales Umfeld: verheiratet, 1 Kind

Hobby's: Fussball, Familie, Curling

Behinderung: Halbseitenlähmung nach Hirnschlag

spielt Curling seit: 2011


" Zum Curling bin ich durch einen Zeitungsartikel über Claudia Hüttenmoser gekommen.

Meine sportlichen Erfolge: im Fussball einige Aufstiege in tieferen Ligen.

Im Curling: Schweizermeister 2012 mit Wetzikon, mit St. Gallen 2013 Bronze.

Meine Ziele: mit Team St. Gallen 2 besser werden, um in Zukunft um Medaillen zu spielen.

 


Dani Baumann

" Immer dran bleiben!"


Geboren am 26. August 1967

Soziales Umfeld: vergeben

Hobby's: mit einer Truppe Irrer Steine schieben, alte Autos

Behinderung: MS

spielt Curling seit: 2017


 

"Als die Curling EM 2017 in St. Gallen statt fand, wollte ich mir nur ein Spiel ansehen. Da hat mich der Coach von der Seite angesprochen und bei einer Tasse Kaffee überzeugt, ein Training der Rollstuhlcurler zu besuchen. Trotz Startschwierigkeiten bin ich geblieben und geniesse das gemeinsame Frieren sehr.  Nach 2-monatiger Probezeit musste ich gleich mit an die Schweizer Meisterschaft und holte mit meinem Team Silber. Frieren kann auch schön sein..."


Claudia Baumgartner

" Ich schmeiss' alles hin und werde Prinzessin"


Geboren am 14. April 1969

Soziales Umfeld: vergeben, 1 Kind

Hobby's: Curling, Handbike, Musik, lesen

Behinderung: inkomplette Para infolge Hirnhautentzündung

spielt Curling seit: 2014


" 2014 stand ich zum ersten Mal auf dem Eis. Eigentlich wollte ich auf Drängen eines Kollegen nur mal schauen, denn mit Kälte und Eis habe ich es eigentlich nicht so: ist mir zu kalt und der Sommer ist viel schöner.

Die Vielfalt dieses Sport hat mich trotz Kälte sofort gepackt, so blieb ich und gewann mit Wetzikon zweimal

 Gold an der SM. Danach wechselte ich zu St. Gallen: die haben den schöneren Dialekt und für mich als gebürtige Ostschweizerin war es wie nach Hause kommen.

Seit 2016 bin ich im Nachwuchskader der Nationalmannschaft.

 


Christine Betschart

"Gib jedem Tag die Chance, der Schönste deines Lebens zu Sein"


Geboren am 31. August 1961

Soziales Umfeld: verheiratet, 2 Kinder

Hobby's: Malen, Curling, Familie, Freunde

Behinderung: inkomplette Paraplegie nach Rückenoperation

spielt Curling seit: 2011


" Ich liebe es in einem Team Sport zu machen. Wir trainieren viel und hoffen, dass wir mit zwei St. Galler Teams zwei Medaillen an der SM schaffen.

Seit einer Rückenoperation bin ich im Rollstuhl, aber das Leben ist trotz Rädern schön. Vorallem sind Familie und Freunde wichtige Wegbegleiter."

 

 

 


Hampi Bieri

"Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum."


Geboren am 29. Juli 1966

Soziales Umfeld: vergeben, 2 Kinder

Hobby's: Skifahren, kochen, Basketball, jassen

Behinderung: Paraplegie nach Verkehrsunfall 1987

spielt Curling seit: 2017


" Meine Freunde sagten, ich soll mit 50 Jahren endlich aufhören Basketball zu spielen und mit Curling beginnen."

 

 

 


Ivo Hasler

"Ich schätze die grosse Fairness, die Loyalität zwischen den Spielern und den freundschaftlichen Zusammenhalt im Curling Sport"


Geboren am 4. Juni 1961

Soziales Umfeld: ledig, geniesst das Selbstgekochte

Hobby's: Handbike, Musik- und Kabarettaufführungen, Bilder-und Plastikausstellungen

Behinderung: Paraplegie nach Motorradunfall 1980

spielt Curling seit: 2007


" Im Winter trainiere ich zweimal wöchentlich Curling-Spiel und -Technik. Zusätzlich mache ich Kraft- und Ausdauertraining. Ein spezielles Mentaltraining half mir noch fokussierter zu spielen und selbst bei grossem Druck eine starke Leistung zu erbringen. 2016 errang ich mit St. Gallen an der SM den 3. Platz, 2017 folgte der 1. Platz.

Ich geniesse es, mit meinem Handbike im abwechslungsreichen Appenzeller Land zu trainieren und neue "schöne Flecken" zu entdecken.

Die Teilnahme an internationalen Turnieren mit dem Nationalteam haben mir wichtige Turniererfahrungen, aber auch die Festigung von guten Freundschaften gebracht."


Brigitte Huber

"Das Leben geht weiter: das Beste daraus machen und jeden Moment geniessen"


Geboren am 29. Mai 1974

Soziales Umfeld: ledig

Hobby's: Handbike, Curling, lesen

Behinderung: Friedreich Ataxie

spielt Curling seit: 2011


" Das Curling gibt mir einen optimalen Ausgleich zu meinem Büroalltag. Curling ist eine Sportart die nicht nur Ausdauer benötigt, sondern auch Konzentration, Taktik, Teamgeist und Spass."

 


Claudia Hüttenmoser

"Jeder Tag mit Curling ist ein guter Tag"


Geboren am 9. August 1967

Soziales Umfeld: verheiratet, 2 Kinder

Hobby's: Handbike, Golf, Reisen und lesen

Behinderung: querschnittgelähmt nach Autounfall

spielt Curling seit: 2007


" 2007 erfolgte in Wetzikon der erste Kontakt mit dem Rollstuhlcurling. Dieser Sport rückte bei mir ganz schnell an die erste Stelle meiner Hobbies. In der Saison 2008/2009 errang ich mit dem Team Wetzikon den 2. Rang an der SM, ebenso 2013 mit dem Team St. Gallen. 2016 gab es mit St. Gallen Bronze und 2017 Gold.

Im Sommer 2009 erfolgte die Aufnahme ins Nationalteam mit der Teilnahme an den Paralympics 2010 in Vancouver. 2016 belegten wir den tollen 4. Rang an der Heim-WM in Luzern.

Zurzeit sind wir in den Vorbereitungen für die Paralympics 2018 in Südkorea."


Burkhard Möller

" In der Ruhe liegt die Kraft"


Geboren am 10. Mai 1967

Soziales Umfeld: ledig

Hobby's: Curling, Handbike

Behinderung: Paraplegie

spielt Curling seit: 2011


" Beim Curling gefällt mit besonders das Zusammenspiel von Taktik, Konzentration und Geschick und das Messen mit anderen Teams im Wettkampf."


"The Coach" René Rohr

"Behandle andere so, wie du selbst behandelt werden möchtest"


Geboren am 29. August 1972

Soziales Umfeld: verheiratet, 1 Kind

Hobby's: MTB, Curling, Töff fahren

Behinderung: ist unser Coach ;-)

spielt Curling seit: 2008 beim wischenden Volk, trainiert uns seit 2016


"Ich spiele selber seit 2008 aktiv Curling. Die Rollis traf ich an diversen Spielen der Hallenmeisterschaft. Ich war beeindruckt, wie präzise sie spielen müssen, da sie ja nicht wischen. Ende Saison 2015 kam die Anfrage, ob ich ihr Coach sein wolle.

Das erste "Angewöhnungsjahr" verlief erfolgreich, holte doch St. Gallen 1 Gold an der SM.

Nun steht das "Bestätigungsjahr" an und ich bin zuversichtlich, dass wir mit beiden Teams um die Medaillen kämpfen können."

 


hier könnte Dein Name stehen

---------